3/10/2015



Rosen und Feigen

Vivian Rose ist ein ungewöhnliches kleines Mädchen, ganz besonders in der Zeit, in der sie lebte, mit elf Jahren war das 1904. Ihre Kindheit hatte sie sie bis dahin mit Lesen verbracht, Lesen besonders der alten Schreiber, Herodot,  Homer. Sie hatten ihre Fantasie so sehr angeregt, dass sie mehr und mehr wünschte, Archäologin zu werden, an Ausgrabungen teilzunehmen. Ein Unterfangen, dass zu dieser Zeit so gut wie undenkbar war für ein Mädchen. Verständnis für ihren Wunsch findet sie nur bei ihrem Vater, ihre Mutter will mit allen Mitteln verhindern, dass sie solche Pläne entwickelt.
Wir springen mitten hinein in ihre Geschichte, sie beginnt für uns an einer Ausgrabungsstätte. Eine kosmopolitische Gruppe von Wissenschaftlern ist dort versammelt. Dies ist der Stoff, aus dem gute Geschichten sind. Ein hochgebildeterTürke, ein Archäologe, ja, ein Polymath, der aus einer armenischen Familie stammt, Vivian, die schon lange von diesem Freund ihres Vaters fasziniert und in ihn verliebt ist, sie weiß es nur noch nicht. Auf dem Weg zurück von der Ausgrabungsstätte in Anatolien, früher Karien, erfahren sie, dass der Erste Weltkrieg ausgebrochen ist und für Vivians überstürzte Abreise aus dem Osmanischen Reich nach England sorgt.
Diese kleine Leseprobe gibt uns einen Eindruck von der faszinierenden Sprache Kamila Shamsies, sie ist eindringlich und spricht alle Sinne des Lesers an, besonders den gustatorischen und  olfaktorischen. Der Roman verspricht Unterhaltung im weitesten Sinne, intelligente Unterhaltung, Informationen für geschichtlich interessierte und diejenigen, die große, ungewöhnliche Liebesgeschichten lieben.


http://www.amazon.de/Die-Stra%C3%9Fe-Geschichtenerz%C3%A4hler-Kamila-Shamsie/dp/3827012287/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1425982835&sr=1-2&keywords=shamsie

No comments: